Alumni-Chor: SAVE THE DATE – Konzert mit Skyliner Bigband

Liebe Alumni,

hiermit möchten wir schon einmal im Voraus auf das Konzert unseres Alumni-Chores Anfang kommenden Jahres hinweisen. Die Eckdaten sind wie folgt:

Konzert des Alumni-Chores mit Skyliner Bigband
Datum: 22.02.2020
Ort: Mozartsäle (Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg)
Musik: „Duke Ellington’s Sacred Concert“ (u.a.)

 

Weitere genauere Informationen folgen demnächst.

Bericht zur Mitgliederversammlung 2019

Die Mitgliederversammlung von Alumni Universität Hamburg e.V. fand am 23.10.2019 in den Räumen der Uni Hamburg Marketing GmbH statt. Auf der Tagesordnung standen neben den routinemäßigen Berichten des Vorstands insbesondere eine Satzungsänderung sowie Vorstandswahlen.

Der vom Vorstand vorgelegte Satzungsentwurf wurde einstimmig (bei einer Enthaltung) von den Mitgliedern gebilligt. Wesentliche Inhalte der Änderung sind:

  • Fachliche Sektionen als Grundstruktur: Der Verein gliedert sich künftig in Sektionen. Diese fachlichen Untergliederungen bieten Absolventinnen und Absolventen ein studienfachbezogenes Zuhause unter dem Dach des zentralen Alumni-Vereins mit ausreichend Freiraum und Möglichkeiten zu einem „Eigenleben“, z.B. eigenen Budgets und jeweils gewählten Sektionssprecherinnen und -sprechern. Ein von den Sektionssprecherinnen und -sprechern bestimmtes Mitglied vertritt künftig die Sektionen im Vorstand.
  • Internationalisierung: Künftig sind regionale Gruppen (Chapters) fester Bestandteil der Satzung. Der Verein betont so sein Interesse am Ausbau aktiver Alumni-Gruppen im Ausland, aber auch in anderen deutschen Großstädten.
  • Engere Verzahnung mit der Universität: Künftig wird ein vom Präsidium der Universität Hamburg entsandte Person geborenes Mitglied des Vorstands. So soll bereits strukturell sichergestellt werden, dass Universität und Verein sowohl bei strategischen Fragen, als auch im Alltagsgeschäft an einem Strang ziehen.
  • Professionalisierung: Die nun in der Satzung eingeräumte Möglichkeit zur Bestellung einer Geschäftsführerin bzw. eines Geschäftsführers wird dem Ziel gerecht, den Verein im Zuge des Wachstums professionell und arbeitsteilig aufzustellen.

Finanzvorstand Holger Niemitz wurde im Amt bestätigt und übernimmt für weitere zwei Jahre die Kassenführung des Vereins.

Neu in den Vorstand wurden als Beisitzerinnen gewählt:

Astrid Rapp und Huiwen Zhang-Dirks.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten und vielen Dank für die Bereitschaft zum Engagement!

Alumni|Ring zum Thema: „Kampfkunst und Gesundheit“ am 04. September 2019 mit Matthias Beschnidt

Unser 7. Alumni|Ring dieses Jahr findet am 04. September statt und steht unter dem Motto: „Kampfkunst und Gesundheit“. Durch den Abend führen wird Matthias Beschnidt.

Die Förderung der Gesundheit gewinnt in Beruf und Alltag zunehmend an Bedeutung. Neben den ‚klassischen‘ Präventionsangeboten nehmen exotische Bewegungskurse mit fernöstlichem Hintergrund auf dem gemeinnützigen Vereins- wie dem gewerblichen ‚Wellness‘-Markt immer mehr zu. Für den Laien ist oft nicht mehr transparent, wieweit ein Angebot sich tatsächlich an wissenschaftlich nachvollziehbaren Grundlagen und dem § 20 SGB V bzw. des ‚Leitfaden Prävention‘ des GKV orientiert – oder nur aus Werbezwecken ein Klischee bedient.
Ein typisches Klischee des letzten Jahrzehnts ist die Behauptung, Kampfkünste seien der Gesundheit zuträglich. Insbesondere die im DOSB organisierten Sportarten haben inzwischen mit diversen Gütesiegeln und Übungsleiterausbildungen reagiert und sind ‚auf den Zug aufgesprungen‘.
Für die Kampfkunst Karate wurde bereits in 2003 ein rückengerechtes Trainingskonzept entwickelt und an einer kleinen Probandengruppe evaluiert. Dabei zeigte sich, das ein zielgerichtete Karate-Training sehr wohl auch den Ansprüchen des Leitfaden Prävention gerecht werden kann. In diesem Alumni|Ring möchte ich das Konzept und die aus der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse vorstellen und die Diskussion breiter öffnen für eine kritische Betrachtung von ‚gesundheitsförderlichen‘ Kursangeboten.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und bitten um Anmeldung über XING, die Anzahl der Plätze ist wie immer auf 25 Teilnehmer begrenzt. Für Rückfragen steht Dir unsere Geschäftsstelle jederzeit per E-Mail unter info@alumni-uhh.de zur Verfügung.

Alumni|Ring zum Thema: „Fairer Wettbewerb oder staatlich subventionierte Konkurrenz?“ am 13. August mit Pascal Funke von Funke Media GmbH

Der 6. Alumni|Ring in diesem Jahr am 13. August steht unter dem Motto: „Fairer Wettbewerb oder staatlich subventionierte Konkurrenz? Ein Gespräch über die Kulturszene Hamburg mit Pascal Funke, Geschäftsführer Funke Media GmbH“

Zum Vortrag:

Hamburg hat ein vielfältiges, kulturelles Angebot mit täglich zahlreichen Veranstaltungen. Der Markt wird dominiert von Angeboten staatlich geförderter Institutionen wie z.B. Theater, Oper und Angeboten der privaten Veranstalter. Wir werden mit Pascal Funke, Geschäftsführer der Funke Media GmbH und Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft e.V. über die Wettbewerbsbedingungen im Entertainmentmarkt diskutieren. Durch den Abend wird Nathalie Heinrich führen.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und bitten um Anmeldung über XING, die Anzahl der Plätze ist wie immer auf 25 Teilnehmer begrenzt. Für Rückfragen steht Dir unsere Geschäftsstelle jederzeit per E-Mail unter info@alumni-uhh.de zur Verfügung.

06. Juli 2019: Jubiläums-Konzert des Alumni-Chores

Annus Jubilaei – 5 Jahre Alumni-Chor – 100 Jahre Uni Hamburg

Das Jahr 2019 ist ein Jubiläumsjahr, in vielerlei Hinsicht. So auch für den Alumni-Chor Universität Hamburg. 5 Jahre Alumni-Chor und 100 Jahre Universität Hamburg sind wunderbare Anlässe für dieses besondere Sommerkonzert.

Werke von Gluck und Bach, wie sie schon zur Eröffnung der Universität im Jahre 1919 zu hören waren, sind Teil unseres Jubiläumsprogrammes . Die Geschichte der Universität wurde vom Hamburger Professor Ludwig Paul in Versform gebracht und vertont. Das Gedicht ergänzt die Inhalte der Musikstücke, viele davon mit einem Hamburg-Bezug. Z.B. Werke der Komponistinnen Fanny Hensel und Felicitas Kukuck, aber auch Chorsätze des Liedermachers Wolf Biermann. Der Chor hat aber auch in seinem Repertoire „gestöbert“ und wird daraus eine Auswahl darbieten, angefangen mit einem Musikstück von Thomas Morley aus dem 16. Jahrhundert, über Robert Schumann bis hin zu Zeitgenossen wie Arvo Pärt oder Knut Nystedt. Wir freuen uns besonders, dass Weggefährten und Gäste uns unterstützen. Und wir würden uns sehr freuen, Sie bei diesem Konzert in der wunderbaren Johanniskirche begrüßen zu dürfen.

Ort: Kirche St. Johannis Harvestehude
Heimhuder Str. 92 (Ecke Turmweg), 20148 Hamburg
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: € 14,–  (erm. € 10,–)

Tickets: Im Vorverkauf über das Uni-Kontor (Website)
oder über Chormitglieder und an der Abendkasse