Konzert Alumni Chor Universität Hamburg und Skyliner Bigband am 22. Februar 2020, um 19:30 Uhr in den Mozartsälen

Sacred Concert

I don´t mind the grey skies, ´cause they´re just clouds passing by.

Das beeindruckende Werk „Sacred Concert“ von Duke Ellington (1899-1974) steht im Mittelpunkt des diesjährigen Winterkonzertes vom Alumni-Chor Universität Hamburg, gemeinsam mit der Skyliner Bigband.

Duke Ellington hat sein Werk nicht als Gesamtwerk konzipiert. Von ihm sind drei „Sacred Concerts“ überliefert, die je nach Anlass mit unterschiedlichen Teilen zur Aufführung kamen. John Høybye und Peder Pedersen haben 1993 die unterschiedlichen Fassungen zu der weltweit aufgeführten Fassung, in der Chor und Bigband gleichberechtigt sind, zusammengeführt und zum Teil neu arrangiert.

Mit seinen zahlreichen Kompositionen hat der Jazz-Musiker Duke Ellington den Jazz maßgeblich beeinflusst und in einer Zeit der Rassentrennung in Amerika der „schwarzen“ Musik mit großem Stolz Gehör verschafft. Unter seinen Kompositionen finden sich zahlreiche geistliche Stücke, denn er war ein sehr gläubiger Mensch. Lobpreis, Hoffnung und Zuversicht finden sich nicht nur in seinen Texten, sondern insbesondere auch in seiner sehr schwungvollen Musik, dem Swing.

Eine ganz andere Tonsprache als das Ellington-Werk sprechen die 6 Responsorien von Tomás Luis de Victoria (um 1548 – 1611) aus seinem Gesamtwerk Officium Hebdomadae Sanctae, die der Alumni-Chor a cappella vorträgt. Dieses Werk hat Victoria zur Aufführung in der Karwoche komponiert. Die Responsorien gehören zu den Nokturnen, dem Teil der Liturgie, der ab Mitternacht bis zum frühen Morgen gesungen wird. Umrahmt wird dieses Werk von thematisch passenden Solostücken der Skyliner Bigband.

Es erwartet Sie ein musikalischer Abend mit einem kontrastreichen Programm, einem  hochinteressanten Spannungsbogen in die Vielfältigkeit geistlicher Musik. Wir laden Sie herzlich zu diesem vielfältigen Programm ein.

Veranstaltungsort:

Mozartsäle Hamburg

Moorweidenstraße 26, 20146 Hamburg

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 15 € / erm. 12 €

(Tickets: im Vorverkauf über das Uni-Kontor (https://www.uni-hamburg.de/unikontor) / über Ensemblemitglieder / an der Abendkasse)

Alumni|Ring zum Thema: „Erlebnisreisen: All inclusive oder Abenteuer – Weg vom Massentourismus“ am 12. Februar 2020 mit Wolfgang Lämmle

Unser 1. Alumni|Ring im Jahr 2020 findet am 12. Februar statt und beschäftigt sich mit dem Thema „Erlebnisreisen: All inclusive oder Abenteuer – Weg vom Massentourismus“. Geleitet wird der Abend von Wolfgang Lämmle.

Im Jahr 2018 haben ca. 55 Millionen Deutsche eine Reise von mindestens fünf Tagen unternommen – eine Zahl so hoch wie nie zuvor. Dabei sind vor allem Städtereisen, Wander- und Strandurlaube sowie Kreuzfahrten häufig beliebt. Es wird gerne verreist. Dabei klagen inzwischen immer mehr Länder und Städte über zu viele Touristen und darunter leiden vor allem die Einwohner und auch die Natur. Die Städte sind voll und die Strände überfüllt, doch auch das Geld, dass in die Kassen der Städte und Länder kommt, wiegt die Nachteile des Massentourismus häufig nicht auf. Als Referent des Abends möchte Wolfgang Lämmle über zwei Erlebnisreisen berichten, die unterschiedlicher wohl nicht hätten sein können, aber trotzdem eines gemeinsam haben: Sie waren jenseits vom Massentourismus. Einmal im PKW und komplett selbstorganisiert zum Nordkap und einmal nach Südafrika im historischen Zug mit einem „Rundum-Sorglos-Paket“. Wie er diese Reisen erlebt hat und warum diese Erlebnisreisen abseits des Massentourismus für ihn wichtig waren möchte er bebildert erzählen und anschließend in eine Diskussion über diese Thematik überführen.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und bitten um Anmeldung über XING, die Anzahl der Plätze ist wie immer auf 25 Teilnehmer begrenzt. Für Rückfragen steht Dir unsere Geschäftsstelle jederzeit per E-Mail unter info@alumni-uhh.de zur Verfügung.

Alumni-Chor: SAVE THE DATE – Konzert mit Skyliner Bigband

Liebe Alumni,

hiermit möchten wir schon einmal im Voraus auf das Konzert unseres Alumni-Chores Anfang kommenden Jahres hinweisen. Die Eckdaten sind wie folgt:

Konzert des Alumni-Chores mit Skyliner Bigband
Datum: 22.02.2020
Ort: Mozartsäle (Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg)
Musik: „Duke Ellington’s Sacred Concert“ (u.a.)

 

Weitere genauere Informationen folgen demnächst.

Bericht zur Mitgliederversammlung 2019

Die Mitgliederversammlung von Alumni Universität Hamburg e.V. fand am 23.10.2019 in den Räumen der Uni Hamburg Marketing GmbH statt. Auf der Tagesordnung standen neben den routinemäßigen Berichten des Vorstands insbesondere eine Satzungsänderung sowie Vorstandswahlen.

Der vom Vorstand vorgelegte Satzungsentwurf wurde einstimmig (bei einer Enthaltung) von den Mitgliedern gebilligt. Wesentliche Inhalte der Änderung sind:

  • Fachliche Sektionen als Grundstruktur: Der Verein gliedert sich künftig in Sektionen. Diese fachlichen Untergliederungen bieten Absolventinnen und Absolventen ein studienfachbezogenes Zuhause unter dem Dach des zentralen Alumni-Vereins mit ausreichend Freiraum und Möglichkeiten zu einem „Eigenleben“, z.B. eigenen Budgets und jeweils gewählten Sektionssprecherinnen und -sprechern. Ein von den Sektionssprecherinnen und -sprechern bestimmtes Mitglied vertritt künftig die Sektionen im Vorstand.
  • Internationalisierung: Künftig sind regionale Gruppen (Chapters) fester Bestandteil der Satzung. Der Verein betont so sein Interesse am Ausbau aktiver Alumni-Gruppen im Ausland, aber auch in anderen deutschen Großstädten.
  • Engere Verzahnung mit der Universität: Künftig wird ein vom Präsidium der Universität Hamburg entsandte Person geborenes Mitglied des Vorstands. So soll bereits strukturell sichergestellt werden, dass Universität und Verein sowohl bei strategischen Fragen, als auch im Alltagsgeschäft an einem Strang ziehen.
  • Professionalisierung: Die nun in der Satzung eingeräumte Möglichkeit zur Bestellung einer Geschäftsführerin bzw. eines Geschäftsführers wird dem Ziel gerecht, den Verein im Zuge des Wachstums professionell und arbeitsteilig aufzustellen.

Finanzvorstand Holger Niemitz wurde im Amt bestätigt und übernimmt für weitere zwei Jahre die Kassenführung des Vereins.

Neu in den Vorstand wurden als Beisitzerinnen gewählt:

Astrid Rapp und Huiwen Zhang-Dirks.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten und vielen Dank für die Bereitschaft zum Engagement!

Alumni|Ring zum Thema: „Kampfkunst und Gesundheit“ am 04. September 2019 mit Matthias Beschnidt

Unser 7. Alumni|Ring dieses Jahr findet am 04. September statt und steht unter dem Motto: „Kampfkunst und Gesundheit“. Durch den Abend führen wird Matthias Beschnidt.

Die Förderung der Gesundheit gewinnt in Beruf und Alltag zunehmend an Bedeutung. Neben den ‚klassischen‘ Präventionsangeboten nehmen exotische Bewegungskurse mit fernöstlichem Hintergrund auf dem gemeinnützigen Vereins- wie dem gewerblichen ‚Wellness‘-Markt immer mehr zu. Für den Laien ist oft nicht mehr transparent, wieweit ein Angebot sich tatsächlich an wissenschaftlich nachvollziehbaren Grundlagen und dem § 20 SGB V bzw. des ‚Leitfaden Prävention‘ des GKV orientiert – oder nur aus Werbezwecken ein Klischee bedient.
Ein typisches Klischee des letzten Jahrzehnts ist die Behauptung, Kampfkünste seien der Gesundheit zuträglich. Insbesondere die im DOSB organisierten Sportarten haben inzwischen mit diversen Gütesiegeln und Übungsleiterausbildungen reagiert und sind ‚auf den Zug aufgesprungen‘.
Für die Kampfkunst Karate wurde bereits in 2003 ein rückengerechtes Trainingskonzept entwickelt und an einer kleinen Probandengruppe evaluiert. Dabei zeigte sich, das ein zielgerichtete Karate-Training sehr wohl auch den Ansprüchen des Leitfaden Prävention gerecht werden kann. In diesem Alumni|Ring möchte ich das Konzept und die aus der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse vorstellen und die Diskussion breiter öffnen für eine kritische Betrachtung von ‚gesundheitsförderlichen‘ Kursangeboten.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und bitten um Anmeldung über XING, die Anzahl der Plätze ist wie immer auf 25 Teilnehmer begrenzt. Für Rückfragen steht Dir unsere Geschäftsstelle jederzeit per E-Mail unter info@alumni-uhh.de zur Verfügung.